Schule

Grundschule

Die Homepage der Deutschen Schule Toulouse bietet vom Konzept über den Stundenplan bis zu Hinweisen zu Schulbüchern umfangreiche Informationen.

Wir fassen für Euch einige relevante Aspekt zusammen:

Die Grundschule umfasst die Klassen 1- 4 und die 5. Klasse, bei welcher es sich um eine sog. Orientierungsstufe handelt.

- Es handelt sich, ähnlich wie bei frz. "Grundschulen" um eine offene Ganztagsschule, bzw. eine Schule mit Ganztagsangeboten oder auch Ganztagsunterricht. Die Schüler besuchen die Schulkantine. Lediglich die Erstklässler haben nur vormittags Unterricht, nachmittags bis 16:15 Uhr gibt es entweder Unterrichtsstunden oder auch verschiedene kreative, musikalische oder sportliche Angebote für die Kinder .

- Französisch wird ab der 1. Klasse unterrichtet, ab der 5. Klasse kommt Englisch als zweite Fremdsprache hinzu. Es gibt eine Schulpartnerschaft zu einer französischen Grundschule und zum Teil werden auch andere Lehrfächer oder auch Nachmittagsangebote (wie schon im deutschen Kindergarten) in französisch unterrichtet.

Kommen Kinder aus Deutschland in höhere Klassen an die Schule, die noch keine Vorkenntnisse in Französisch haben, wird auch darauf eingegangen, es gibt entsprechende altersgemischte Aufbaukurse, um die Kinder an das Niveau der anderen Kinder heranzuführen.

- Es handelt sich um eine auch technisch sehr moderne Einrichtung, neben der eigenen Bibliothek (die auch die Kindergartenkinder schon aktiv nutzen) steht den Schülern auch eine Medaithek zur Verfügung, die Kinder werden schon in der Grundschule an einen kompetenten Umgang mit modernen Medien herangeführt, am Ende der Grundschule machen die Kinder einen "Computerführerschein".

- Ähnlich wie in Grundschulen in Deutschland erleben und gestalten die Kinder verschiedene deutsche und französische Feiern und Bräuche, auch Theaterstücke und Bundesjugendspiele werden ausgetragen.

 

Grundschule der Deutschen Schule Toulouse
Eurocampus
2, allée de l' Herbaudière
F - 31770 Colomiers

Beate Messner - Leiterin der Grundschule
Telefon: 0033(0)5.67.73.29.04
Telefax: 0033(0)5.67.73.29.26
E-Mail: grundschule@dstoulouse.fr

 

 

 

Ecole élémentaire

Die école élementaire bildet nach der école maternelle den zweiten Teil der école primaire und lässt sich mit der deutschen Grundschule vergleichen. Die eingeschulten Kinder sind zwischen 5 und 6 Jahren alt.

Es handelt sich auch um eine Ganztagseinrichtung (Unterrichtszeiten wie bei école maternelle,s.o), meistbefindet sie sich auch im gleichen Komplex wie die école élementaire. Sie umfasst 5 Jahrgangsstufen:

CP (cours préparatoire), CE1 und CE2 (cours élémentaire 1, 2) und CM1 und CM2 (cours moyen 1+2).

Ecole maternelle und école primaire

bilden eine Einheit, die in drei Zyklen aufgeteilt wird:

1. Zyklus: Cycle des apprentissages premiers (Zyklus des ersten Lernens): drei-, vier- und fünfjährige Kinder. Die letzte Klasse der Vorschule gehört zum 1. und 2. Zyklus.  

2. Zyklus: Cycle des apprentissages fondamentaux (Zyklus des grundsätzlichen Lernens): letzte Klasse der école maternelle, 1. und 2. Klasse.

3. Zyklus: Cycle des approfondissements (Zyklus der vertieften Kenntnisse): 3., 4. und 5. Klasse.

Die erste Fremdsprache wird landesweit in Frankreich in der 3. Klasse unterrichtet (CE2).

3 mal pro Jahr gibt es Zeugnisse.

Schüler haben in Frankreich gesetzlich das Recht auf einen Schulplatz in der Kommune, in der sie wohnen. Der Schulplatz ist kostenlos, lediglich die Kantine ist entgeldlich. Es steht Eltern allerdings frei, für ihre Kinder einen Platz an einer anderen beliebigen Privatschule (Gebühren) zu wählen.

 

Weiterführende Schule

Die  weiterführende Schule, die im Gebäude des Lycée International Victor Hugo untergebracht ist (wenige hundert Meter vom Eurocampus entfernt, wo sich der Deutsche Kindergarten und die Deutsche Grundschule befinden), beginnt ab der 6. Klasse. Die Schüler werden als Gymnasial-, Real- oder Hauptschüler beschult. Auch hier spielt die französische Sprache eine wichtige Rolle, auch in anderen Fächern als der Fremdsprache selbst- wie auch bei Begegnungen mit Franzosen im Unterricht und in ergänzenden außerschulischen Angeboten.

Da nicht alle Schüler bereits oder auch gleiche Vorkenntnisse der französischen Sprache mitbringen (an der Deutschen Schule wird bereits ab der 1. Grundschulklasse Französisch unterricht, s.o), wird der Unterricht in 2 Niveaustufen angeboten. "Neuankömmlingen", die zum Beispiel in die 8. Klasse kommen, ab der 5. Klasse in Deutschland kein Französisch hatten, bietet die Schule die Möglichkeit eines wöchentlich 4stündigen Anfängerkurses, mit Hilfe dessen innerhalb einer individuell vereinbarten Frist das Niveau der Mitschüler erreicht werden soll. Mehr zum Französischunterricht an der DS Toulouse: hier.

Umfassende Infos zu den Lehrplänen und Schulordungen findest du hier.

 

Deutsche Schule Toulouse
c/o Lycée International

33, Bd. Victor Hugo, BP 50317

Sekretariat: Frau Koop/Frau Kilmurray

Telefon: 0033(0)5.67.73.29.20
Telefax: 0033(0)5.61.78.95.08

Email: dstoulouse@dstoulouse.fr

Collège und Lycée

Das collège

Alle Kinder in Frankreich besuchen nach der école primaire die Unterstufe des Sekundarbereiches, das collége. Sie dauert 4 Jahre, die einzelnden Jahrgangstufen werden in umgekehrter Reihenfolge genannt  (6.-3. "Klasse"). 

Die Wahl der Schule ist, wie schon oben beschrieben, wohnortbezogen (Ausnahme: das collége bietet nicht die gewünschte 1. Fremdsprache, z.B. Deutsch, an- dann könnt ihr ein anderes staatliches collège wählen). Wünscht Ihr, dass Euer Kind, eine kostenpflichtige Privatschule in einem anderen Ort besucht, dann ist das natürlich auch möglich.

Eine gute Übersicht über die Lehrinhalte, die Anmeldung und auch eine Liste von privaten und öffentlichen Schulen findet ihr bei der Akadémie Toulouse, welche die staatliche Verwaltung der Schulen in der Region leitet.

 

Wie in der Elementarstufe besteht die Schullaufbahn hier aus 3 Zyklen:

  • der Anpassungsstufe (cycle d’adaptation), die der 6. Klasse entspricht und der Abklärung der Fähigkeiten und besonderen Begabungen der Schüler dient, sowie der vollständigen Integration aller Schüler
  •  der Mittelstufe (cycle central), die sich über die Klassen 5 und 4 erstreckt
  • der Orientierungsstufe (cycle d’orientation) in der Klasse 3, in der eine Orientierung und Differenzierung durch zusätzliche Wahlfächer (Sprachen, Technik...) stattfindet.

Nach der Klasse 3, la 3ème, entscheiden die Eltern, ob ihr Kind aufs Gymnasium, das Lycée (Gymnasium) oder das berufliche Gymnasium, Lycée d’enseignement professionnel (L.E.P.) gehen soll- oder ob es das Schuljahr wiederholen muss.

Der Schulrat wird diese Entscheidung entweder bestätigen oder ablehnen. Interessant: Diese Entscheidung ist unabhängig von der Leistung im brevet.

 

Das lycée

Das lycee dauert 3 Jahre, man unterscheidet 2 verschieden Typen von Lycées:  allgemeinbildend und technische, lycées d’enseignement général et technologiques und berufsbildende lycees, lycées d’enseignement professionnel . In vielen Orten befinden sich beide Schultypen in einem Schulkomplex.

Im Lycee durchlaufen die Schüler drei Jahrgangsstufen (Seconde, 1ère, Terminale). Nach erfolgreichem Besuch erlangen die Schüler das

Baccalauréat (bac), welches sie zum Besuch einer Hochschule berechtigt.

 

 

 

 

 

Homepage Übersetzung